Bleibe in Kontakt

Eine nachhaltige Zukunft ist möglich. Hilf mit sie zu realisieren und unterstütze unsere Arbeit, indem Du Teil unseres Netzwerkes wirst.

Anmeldung für unseren Newsletter

Schreibe uns eine Email

Das Start-up Oktopulli wurde im Sommer 2021 gegründet und produziert in Berlin nachhaltige mitwachsende Kinderpullis aus Stoffresten und Überschussware. Eine Besonderheit der Oktopullis sind die Schnitte, die bis zu drei konventionelle Kindergrößen abdecken und so mindestens zwei Jahre lang “mitwachsen”. Das genderneutrale Design sowie das solidarische Preismodell ergänzen die inklusive Unternehmensform. Oktopulli schafft so einen Ort, an dem Kindermode ressourcenschonend und sozial gedacht wird und Konsument*innen einen transparenten Einblick in die Produktionsabläufe erhalten.

Unternehmens Steckbrief

  • Location
    Berlin
  • Sector
    Modeindustrie
  • Employees
    4
  • Founded in
    2021
  • Steward-Ownership since
    2021

Mehr als nachhaltige Mode zu fairen Preisen

Ein Ziel des Berliner Start-ups ist es, dem Fast-Fashion Trend der Kindermodeindustrie entgegen zu wirken. So werden Oktopullis aus bereits bestehenden Ressourcen wie Secondhand-, Rest- und Überschussware hergestellt, und durch das raffinierte Design der Pullis können diese über einen Zeitraum von mindestens zwei Jahren getragen werden.

Doch Nachhaltigkeit und gesellschaftliche Verantwortung spiegeln sich nicht nur in den Produkten wieder. Auch über die Grenzen der eigenen Unternehmung setzt sich das Unternehmen für Nachhaltigkeit und gesellschaftliche Verantwortung ein: Mit jedem verkauften Oktopulli werden gemeinnützige Organisationen unterstützt, die sich für Menschen auf der Flucht einsetzen.

Mit der Unternehmensgründung in Verantwortungseigentum möchten die beiden Gründerinnen Oktopulli langfristig unabhängig machen und der Gleichung Geld = Macht, die oftmals herkömmliche Unternehmensformen prägt, entgegenwirken. Gewinne werden, neben dem sozialen Engagement, für eine faire Produktion und den Aufbau eines tragfähigen Social Business genutzt und so ein Ort der gemeinsamen Arbeit und gesellschaftlichen Verantwortung geschaffen. Die Purpose Stiftung hält mit einem Prozent der Stimmrechte den Veto-Anteil und wahrt so dauerhaft die Prinzipien von Verantwortungseigentum.