„Why self-owned companies are needed to unfuck our economy v.2.“

einhorn, Ecosia, soulbottles und Purpose diskutieren was es heißt, ein Unternehmen in Verantwortungseigentum zu werden.

19. März, 19:30-21:30, Kino International Berlin-Mitte.
Jetzt anmelden.

Zwei Monate nach unserem ersten Gespräch mit den Gründern von einhorn, des Start-Ups für nachhaltige Kondome, gibt es eine Fortsetzung. Aufgrund der großen Nachfrage konnten nicht alle Interessierten teilnehmen, zudem sind einige Fragen offen geblieben. Dieses Mal wird es besonders um den Transformationsprozess von Einhorn gehen. Wie funktioniert Verantwortungseigentum genau? Was sind die Erfahrungen anderer Unternehmen? Und vor allem: Wie erklär ich’s meinen Eltern?


Neben den Fragen der Einhorn Gründer und Mitarbeiterinnen, sind wir besonders an den Gedanken des Publikums interessiert. Was ist eure Meinung zu Verantwortungseigentum? Mit dabei sind außerdem das nachhaltige Trinkflaschen Start-Up soulbottles und die Macher der ökologischen Suchmaschine Ecosia.

Da letztes Mal schnell ausgebucht war, am besten schnell ein Ticket (frei) sichern: Hier anmelden.
Die Veranstaltungsdetails im Überblick:
Datum: Dienstag, 19.3.2019
Zeit: 19.30-21.30h
Sprache: Deutsch (mit Englisch Simultan-Übersetzung)
Ort:Kino International, Karl-Marx-Allee 33, 10178 Berlin
Jetzt registrieren
Video der letzten Veranstaltung.
*Für alle die es nicht schaffen: Es wird auch dieses Mal einen Live Stream geben.